Stoic – Der Trading-Bot von Cindicator im Test

Wer träumt nicht davon, einfach einen Knopf zu drücken und das eigene Investment wird immer größer? Ganz so leicht ist es mit Stoic zwar nicht, allerdings geht es dank künstlicher Intelligenz schon in die richtige Richtung.

Stoic ist auf der Kryptobörse Binance zu Hause und übernimmt für seinen Benutzer automatisch die Marktanalyse, den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen. Verbunden ist das ganze mittels Binance-API, daher haben die Benutzer trotz Automatisierung die volle Account-Kontrolle. Als Zahlungsmittel wird ein eigenes Token namens Cindicator (CND) angeboten und genutzt.

Natürlich ist das Token auch für alle käuflich, die das Projekt als solches toll finden und unterstützen möchten, selbst aber keine automatisierten Trades bevorzugen.

Voraussetzung für das Handeln mit Stoic ist ein Konto auf Binance.com:

Binance.com

Übersicht: Wer steckt hinter Stoic?

Hinter der App steckt die 2015 gegründete Firma Cindicator aus New York. Mike Brusov und sein Team entwickeln „Predictive Analystics“ (Vorhersagenanalysen) und daraus ist 2021 die App „Stoic“ entstanden.

Auf verschiedenen Plattformen können sich Marktanalysten registrieren und die Tools und Anwendungen von Cindicator kostenfrei nutzen. Durch die Nutzung werden Hunderttausende Daten generiert, die Cindicator seinerseits für das eigene System nutzen kann, um daraus Vorhersagen zu erstellen und den Bot Stoic mit Informationen zu füttern. Und da die Profi-Investoren für die Herausgabe ihres Insider-Wissen bezahlt werden, kommt hier eine typische Win-Win-Situation zu Stande!

Der Funktionsumfang

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz kann Stoic allen Binance-Nutzern ein automatisiertes Handeln ermöglichen. Die Markt- und Analysedaten werden von Hunderten Profis gesammelt und in der App analysiert, bewertet und dann in den Kryptowährung-Bot eingespeist.

Nutzer können also:

  • Ohne eigenes Zutun mit Kryptowährungen handeln
  • Ein eigenes Profil erstellen
  • Den Binance-Account automatisieren
  • Das eigene Portfolio „im Schlaf“ wertvoller machen

Und das ohne zusätzliche Exchange-Plattform – es wird der bestehende Binance-Account über die dort angebotene API-Funktion genutzt.

Im Gegensatz zu vielen anderen „Bots“, die nur zum Anzeigen aktueller Kurse und zum Auslösen von Signalen gut sind, kann Stoic tatsächlich Sell und Buy Orders erstellen!

Die Registrierung und Einrichtung

Im jeweiligen App-Store kann die Stoic App heruntergeladen und installiert werden. Allerdings bieten die Entwickler weitere, spannende Optionen, denn zusätzlich gibt es eine Web-App, die im Browser genutzt werden kann, sowie eine frei herunterladbare Android-APK-Datei.

Die Registrierung ist recht simpel und man benötigt nur eine E-Mail-Adresse. Es werden keine aufwendigen Verifizierungsprozesse gestartet, alles läuft über die initial eingegebene Adresse.

Kleiner Hinweis: Die Stoic Entwickler behalten sich das Recht vor, Dokumente anzufordern. Je nach Land und Handelsvolumen kann es passieren, dass der Benutzer sich vollständig verifizieren muss.

Wer sich nach der Anmeldung beispielsweise in der Web-App anmelden möchte, hat nicht mal ein Passwort, sondern lässt sich ganz einfach einen Login-Link per Mail zusenden.

Folgende Schritte sind für die Registrierung notwendig:

  1. App herunterladen
  2. Account erstellen“ anklicken
  3. E-Mail-Adresse angeben
  4. Handelsvolumen angeben (Hier trägt man ein, wie viel Geld (in USD) sich auf dem Binance-Account befindet bzw. mit wie viel man Handeln möchte.)
  5. Aus dem angegebenen Betrag werden die Gebühren berechnet, Bei 1.000 Dollar wären das 100 USDT „Management-Gebühren“. Diese müssen vorab auf eine ERC-20 Adresse eingezahlt werden
  6. Der letzte Schritt besteht in der Verbindung zu Binance. Das bedeutet der Benutzer muss Binance öffnen und einen API-Key erstellen. Damit kann Stoic mit Binance verbunden werden!

Ohne API-Key und die Gebühren geht das ganze System natürlich nicht! Wie bei vielen Apps typisch, werden Gebühren mit einer Stable-Coin (hier: Tether USDT) bezahlt.

Überblick: Die Web-App

Für unseren Test und den folgenden Überblick haben wir uns für die Web-App als Grundlage des Screenshots entschieden. Der Sinn dahinter ist recht simpel: Hier sieht es immer überall gleich aus, egal ob Windows, Linux oder Apple. In den einzelnen Apps können Buttons verschoben oder anders beschriftet sein.

In der Web-App unter https://app.stoic.ai ist alles sehr aufgeräumt und übersichtlich. Ein klarer Vorteil gegenüber der ganzen anderen Trading-Apps, wobei das auch auf die Größe der Endgeräte ankommt.

Auf dem Bild ist das Dashboard mit folgenden Punkten zu sehen:

  • Wie steht es mit der Performance
  • In welche Kryptowährungen steckt mein Geld
  • Wie ist der Cash-Flow

Mit einem Klick auf die eigene E-Mail-Adresse kommt man zu den Einstellungen, FAQs und einem Kontakt-Button, um Support zu erhalten.

Den Binance API-Key generieren

Die Grundlage zur Nutzung der App ist die Verbindung zum eigenen Binance-Account. Dazu wird ein API-Key benötigt, der im Account erstellt werden kann. Eine Anleitung zum API Key generieren findet man hier: https://www.binance.com/de/support/faq/360002502072

Achtung: Für einen API-Key muss der Benutzer mindestens die Intermediate-Verifizierung abgeschlossen und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet haben!

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, geht alles ganz einfach:

  1. Im Binance-Konto anmelden
  2. Im Menü auf „API-Verwaltung“ klicken
  3. Name angeben (frei wählbar, zum Beispiel „Stoic“)
  4. Auf „API-Schlüssel erstellen“ klicken

Das war alles. Schon ist der API-Key erstellt und kann sofort genutzt werden. Im Übrigen ist der Zugriff sofort blockiert, wenn der API-Schlüssel vom Benutzer gelöscht wird.

Gebühren und Mindestbeträge

Der Mindestbetrag zum Handeln liegt aktuell bei 1.000 Dollar. Die Begründung: Alles darunter würde nur sehr zäh Ergebnisse liefern – da geben wir den Entwicklern recht!

Die Gebühren sind recht übersichtlich, sie belaufen sich auf 5% des durchschnittlichen Tagesguthabens auf dem Konto, gerechnet über einen Zeitraum von 12 Monaten. Die erste Gebühr wird nach ca. 10 Tagen abgerechnet.

Wichtig ist hier nur, dass zusätzlich auch die normalen Handelsgebühren von Binance fällig werden, darauf hat Stoic aber keinen Einfluss und auch ohne die App würde der Benutzer diese Gebühr zahlen.

Da Stoic über die API mit dem Benutzer-Account handelt, werden die Gebühren ganz einfach direkt vom Bot eingezogen, man muss sich also um nichts kümmern!

Vorteile und Nachteile der Stoic-App

Die klaren Vorteile der Stoic-App sind unter anderem die enorme Zeitersparnis und das deutlich reduzierte Stresslevel, denn der Nutzer muss die einzelnen Trades nicht stundenlang im Blick behalten. Aber auch das eigene Wissen tritt in den Hintergrund, da die App alle Berechnungen und Analysen übernimmt, wäre es theoretisch auch möglich, komplett ohne eigene Kenntnisse zu handeln. Die Gebühren sind überschaubar und das Handling der App intuitiv.

Weitere Vorteile:

  • Der Handel mit allen relevanten Kryptowährungen wird unterstützt
  • Das eigene Portfolio wird auf Grundlage komplexer Berechnungen aufgebaut. Dazu werden Daten von Hunderttausenden Analysten ausgewertet
  • Das Geld verlässt den eigenen Account auf Binance dank API-Verbindung nicht. Der Benutzer hat also immer die Kontrolle und kann sich den Gewinn jederzeit über die bekannten Methoden auszahlen lassen

Zum größten Nachteil zählt natürlich, dass Stoic (noch) nicht für andere Handelsplattformen funktioniert. Allerdings sind neue Börsen schon in Entwicklung, beispielsweise Coinbase, eToro und FTX!

Fazit

Stoic ist ein wunderbares Tool für alle, die keine Zeit oder Lust haben, sich intensiv mit dem Krypto Markt zu beschäftigen. Dank der nachvollziehbaren Datenherkunft, Analyse und der generellen Transparenz in allen Bereichen, ist die Nutzung nicht risikovoller als das manuelle Handeln mit Kryptowährungen. Im Gegenteil: Da es sich um ein automatisiertes Tool handelt, geht es natürlich bedeuten präziser und schneller, Trades zu schließen oder zu öffnen.

Und noch ein Hinweis zum Handeln mit Kryptowährung

Egal ob mit oder ohne Bot – der Handel mit Kryptowährung kann sehr erfolgreich sein, aber eben auch den Totalverlust bedeuten. Daher sollte man nur das investieren, was man problemlos verlieren könnte. Da der Stoic Bot automatisiert arbeitet, sollten vorsichtige Trader lieber manuell handeln.

Quellen:

Eigentümer von www.wtb-hannover.de --
Christian, 30 Jahre, Leidenschaft für Finanzen und Wirtschaft