Kryptowährungen sicher kaufen: Drei essenzielle Tipps für Ihre digitale Geldbörse

13 Prozent der Deutschen besitzen Kryptowährungen. Es handelt sich um eine zunehmende Anzahl an Menschen, die Kryptowährungen nutzt. Die bekannteste Variante ist der Bitcoin. Doch es existieren viele weitere Kryptowährungen, die bereits jetzt und auch in Zukunft eine hohe Bedeutung auf dem Finanzmarkt haben werden. Mit den richtigen Tipps gestalten Sie den Kauf der Kryptowährungen sicher.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen basieren auf der Blockchain Technologie. Die Übertragung der Währungen erfolgt unabhängig von den klassischen Banken. Aus diesem Grunde erfolgen die Transaktionen mit einer hohen Geschwindigkeit. Transaktionen werden zeitnah und effizient abgewickelt. Die Blockchain Technologie ist eine dezentrale Speicherform, wodurch die Transaktionen transparent, modifikationssicher und dauerhaft sind. Der Kauf von Kryptowährungen stellt eine Investition dar. Die Währungen unterliegen Kursschwankungen, woraus sich Gewinne und Verluste ergeben können.

Wie kaufe ich Kryptowährungen?

Um Kryptowährungen zu kaufen, benötigen Sie einen Broker. Sie tätigen den Kauf online und speichern die Währungen in Ihrem digitalen Wallet. Viele Anbieter stellen ein solches Wallet zur Verfügung. Im ersten Schritt wählen Sie einen geeigneten Anbieter für den Kauf der Kryptowährungen aus. Vergleichen Sie die verschiedenen Optionen und beobachten Sie die Kursentwicklung. Haben Sie infrage kommende Währungen identifiziert, dann stellen Sie ein Portfolio an verschiedenen Kryptowährungen zusammen. Zu den bekanntesten Währungen gehören Ethereum (ETH), Tether (USDT), Ripple (XRP), USD Coin (USDC), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Binance Coin (BNB), Polygon (MATIC) und Dogecoin (DOGE). Legen Sie eine Investitionsstrategie fest, beispielsweise die Streuung des Risikos durch den Kauf mehrerer unterschiedlicher Kryptowährungen.

Tipp 1: Beobachten Sie die Kursentwicklung der Kryptowährungen

Kryptowährungen sind Kapitalinvestitionen. Der Kauf kann zu Gewinnen oder zu Verlusten führen. Um maximale Rendite zu erzielen und um das eigene Kapital zu schützen, ist es entscheidend, die richtigen Informationen zu besitzen. Befassen Sie sich zunächst mit der Kursentwicklung der Kryptowährung, wie beispielsweise dem Ethereum Kurs. Betrachten Sie die kurzfristige und die langfristige Entwicklung. Im nächsten Schritt analysieren Sie die Hintergründe der Kryptowährung. Sind Veränderungen zu erwarten – beispielsweise bezogen auf Regularien – dann kann sich dies auf den Kurswert auswirken. Werten Sie die erlangten Ergebnisse objektiv aus. Im Internet finden Sie zahlreiche Informationsquellen, die Sie nutzen können: Informieren Sie sich über den Dogecoin Kurs bei Bitvavo.

Siehe auch  Kryptowährung Aragon (ANT) kaufen

Tipp 2: Streuen Sie die Risiken

Jede Kapitalinvestition ist mit Risiken verbunden. Wenn Sie die Chance auf maximale Rendite nutzen möchten, dann wählen Sie eine Kryptowährung aus, die eine hohe Renditeerwartung besitzt. Möchten Sie hingegen Sicherheit, dann teilen Sie die Kapitalinvestition auf verschiedene Währungen auf. Die Währungen sind im Allgemeinen unabhängig voneinander, wodurch die Kursentwicklungen unterschiedlich sind. Je breiter Sie das Risiko streuen, desto höher ist die Sicherheit. Zwar verteilen Sie dadurch auch die Gewinnmöglichkeiten auf verschiedene Währungen, sie schützen jedoch Ihr Kapital. Es handelt sich um eine Vorgehensweise aus dem Risikomanagement. Jeder Käufer entscheidet individuell, welches Risiko er eingehen möchte. Die Entscheidung hängt von der Risikobereitschaft und den Renditeerwartungen ab.

Tipp 3: Wählen Sie einen seriösen Anbieter für den Kauf der Kryptowährungen aus

Viele verschiedene Anbieter haben sich auf den Verkauf von Krytowährungen spezialisiert. Die hohe Anzahl führt zu einer gewissen Unübersichtlichkeit. Interessenten stehen vor der Herausforderung, den passenden Anbieter auszuwählen. Seriöse Verkäufer bieten eine hohe Transparenz. Sie arbeiten nicht mit versteckten Zusatzkosten und sie fordern nicht den schnellen Abschluss eines Vertrages. Alle Inhalte werden offen und ehrlich kommuniziert. Überhöhte Gewinnversprechen sollten misstrauisch werden lassen, da bei Kapitalanlagen keine absolute Sicherheit bezüglich des zu erwartenden Gewinns bestehen kann. Informieren Sie sich im Vorfeld über alle anfallenden Kosten. Fragen Sie, ob monatliche Kosten für das Halten des Wallets entstehen und wie hoch die Transaktionskosten sind.

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl an Anbietern für Kryptowährungen erhöht. Nicht mehr nur junge Online-Broker-Agenturen sondern auch etablierte Finanzinstitute haben die Chancen, die sich aus den Kryptowährungen ergeben, erkannt. Haben Sie einen Anbieter ausgewählt, dann informieren Sie sich aus unabhängigen Quellen über deren Seriosität. Vertrauen Sie nicht auf Gewinnversprechen, sondern schätzen Sie die Renditeerwartungen realistisch ein.

Der erste Schritt zum sicheren Kauf von Kryptowährungen ist die Auswahl des passenden Anbieters. Im nächsten Schritt wählen Sie die Kryptowährungen aus, die für einen Kauf infrage kommen. Achten Sie hierbei auf die Kursentwicklungen. Streuen Sie die Risiken und investieren Sie in verschiedene Kryptowährungen.

Eigentümer von www.wtb-hannover.de --
Christian, 33 Jahre, Leidenschaft für Finanzen und Wirtschaft