Kryptowährung Ocean Protocol (OCEAN) kaufen

Das Krypto-Projekt Ocean-Protocol (OCEAN) steht unter der Leitung der in Singapur ansässigen Ocean Foundation und zielt darauf ab, Daten und deren Verwendung zu kontrollierten, indem zentrale Server durch eine dezentrale Blockchain ersetzt werden. Im Jahr 2017 wurde der Ocean-Token auf den Markt gebracht, welcher als Tauschmittel im Ocean-Protokoll-Netzwerk dient. Derzeit sind aus den maximal verfügbaren 1,41 Milliarden Tokens ca. 500 Millionen Ocean-Token in Umlauf.

Wir empfehlen Ocean Protocol (OCEAN) auf Binance.com zu kaufen:

Kurs prüfen

Binance.com

Das Ocean-Protocol ermöglicht den Nutzern des Netzwerks den Zugriff auf einen dezentralen Marktplatz, der aus Datenbeständen und Datendiensten besteht, die wiederum von Nutzern getauscht werden können.

Hintergrund des Projektes Ocean

Daten werden vermehrt kommerziell genutzt, sodass Unternehmen darauf abzielen diese gewinnbringend, oder ihrem Geschäftszweck dienend, zu verkaufen. Durch das Ocean-Protocol wird ein Marktplatz geschaffen, der Datenanbieter und Verbraucher verbindet. Dieser führt eine lückenlose Aufzeichnung darüber, wer Eigentümer der Daten ist und wer sie gekauft und weitergegeben hat. Die Dateneigentümer behalten die volle Kontrolle über die sich im Umlauf befindlichen Daten, da Kunden den Zugriff auf diese erst dann erhalten, sobald eine bestimme Voraussetzung erfüllt ist (z.B. Bezahlung). Als Belohnung für die Dienste, die ein Anbieter für die Blockchain erbracht hat, erhält er Ocean-Token.

Einzigartigkeit des Ocean-Protocol

Das Ocean-Protocol ermöglicht den Zugang zu Daten, die zuvor nicht verfügbar oder nur sehr schwer zugänglich waren. Dies erzeugt eine zusätzliche Einkommensquelle für Datenanbieter und gibt Wissenschaftlern, Forschern und Datenanalysten Zugang zu zuverlässigen Daten. Es werden demnach Werkzeuge zur Verfügung gestellt, die Firmen benötigen, um ihre eigenen Datenmärkte aufzubauen. Außerdem stellt das Ocean-Protocol eine umfangreiche Dokumentation zur Verfügung, die bei diesem Prozess hilft.

Besitzer des Ocean-Token können direkt an der Daten-Token-Wirtschaft teilnehmen, indem sie ihre Tokens auf Datensätze im Ocean-Markt setzen. Sie werden dann zu Liquiditätsanbietern im ausgewählten Ocean-Datentoken-Pool und verdienen einen Teil der vom Pool generierten Transaktionsgebühren.

Partner von OCEAN

Die Ocean Foundation konnte bereits einige Partnerschaften mit namenhaften Unternehmen eingehen. Dazu gehören unter anderem Mercedes-Benz, IBM Watson AI, Unilever, Johnson & Johnson und die Deutsche Bundesbank. Ein Pilotprojekt mit Mercedes-Benz soll bspw. das kürzlich vom Ocean-Protocol lancierte “Compute-to-Data”-Protokoll demonstrieren.

Hierbei wird der Datenschutz für die Unternehmensdaten sichergestellt, sowie eine Analyse und Aggregation der Informationen durch Dritte ermöglicht. Die Ergebnisse der Analyse können dann kommerziell genutzt werden oder weitergegeben werden, als Information für die technologische oder wissenschaftliche Forschung.

Wo kann man Ocean Protocol (OCEAN) derzeit kaufen?

Aktuell kann das Ocean-Protocol auf diversen Marktplätzen gekauft werden. Die führenden Börsen sind derzeit Binance, Bitpanda, HBTC, BitZ, VCC Exchange und Dsdaq.

Wie geht es mit Ocean weiter?

Das Ziel des Ocean-Protocol ist die Art und Weise neu zu gestalten, wie Daten kommerziell genutzt werden. Das Netzwerk wächst immer weiter und zieht die Aufmerksamkeit von Nutzern auf sich. Somit wird ein Umfeld geschaffen, welches auf Innovation und Diskretion beruht und eine neue Art von Datenwirtschaft aufbaut, die alle Arten von Datenanbietern und Verbrauchern umfasst, vom individuellen Entwickler bis hin zu multinationalen Unternehmen.

Wir empfehlen Kryptowährungen auf Binance.com zu kaufen:

Binance.com

Eigentümer von www.wtb-hannover.de --
Christian, 30 Jahre, Leidenschaft für Finanzen und Wirtschaft