Kryptowährung Cardano (ADA) kaufen

Die Gründer des Cardano (ADA) Projekts verfolgen ein hohes Ziel und wollen die technische Grundlage für ein globales verteiltes Finanzsystem schaffen. Es soll einen wesentlichen Teil der weltweiten Zahlungsströme ohne Vermittler wie Banken bewältigen können. Dazu soll es nicht etwa in Isolation funktionieren, sondern eine Plattform für die Interaktion verschiedenster Kryptowährungen mit dem traditionellen Finanzsystem schaffen.

Wir empfehlen Cardano (ADA) auf Binance.com zu kaufen:

Kurs prüfen

Binance.com

Technologie – was verbirgt sich hinter der Cardano Blockchain?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Kryptowährungen besitzt die Technologie von Cardano eine stabile Grundlage. Währungen wie Bitcoin beruhen auf Protokollen, die von oft unbekannten Personen in einem White Paper online veröffentlicht werden. Die Protokolle von Cardano hingegen fußen auf wissenschaftlichen Ergebnissen in der Kryptografie, die von Fachexperten begutachtet und dann erst in Fachpublikationen veröffentlicht worden sind.

Die bislang verfügbaren Kryptowährungen haben eine Reihe von Problemen, die einer Verwendung in großem Umfang entgegenstehen. Cardano erhebt den Anspruch, die für einen weltweiten Einsatz erforderliche Anzahl von Transaktionen bewältigen zu können. Das und die Bereitstellung von smart contracts soll mit einer ausreichenden Netzwerkbandbreite und einer Lösung für das Problem der Speicherung der Transaktionsdaten möglich sein. Die Blockchains von Cardano funktionieren mit dem Ansatz des Proof-of-Stake.

Die Bestätigung neuer Blöcke erfordert also keine aufwendigen Rechnungen mehr wie im Bitcoin-System, sondern liegt in den Händen von bereits etablierten Besitzern von Cardano. Programmiert werden wesentliche Teile von Cardano in der funktionalen Programmiersprache Haskell, was die Erstellung von beweisbar korrektem Code wesentlich einfacher macht.

Woher kommt der plötzliche Hype um Cardano (ADA) im Jahr 2021?

Mit dem Anstieg mehrerer bekannter Kryptowährungen im letzten Quartal des Jahrs 2020 ergab sich auch ein Kursschub für viele andere digitale Währungen. Cardano (ADA) wurde dazu noch für zwei Kooperationen ausgewählt, die beide das Vertrauen in die Qualität des Systems stützen. Dabei handelt es sich erstens um Wolfram Alpha, eine Suchmaschine für naturwissenschaftliche und mathematische Fragen. Die zweite Kooperation besteht mit der Plattform Singularity, die sich mit der Integration der Produkte verschiedener Anbieter von künstlicher Intelligenz beschäftigt.

Siehe auch  Kryptowährung Radicle (RAD) kaufen

Singularity wurde bis vor Kurzem mit Ethereum-Token betrieben, hat aber die Umstellung auf Cardano bekanntgegeben. Auf der Webseite von Cardano sind die Phasen der beabsichtigten Entwicklung zu verfolgen, von denen einige bereits abgeschlossen sind, weitere aber noch ausstehen. Die Betreiber des Projekts haben also ihre Fähigkeiten bereits unter Beweis gestellt und stellen weitere Schritte in Aussicht. Diese derzeitige Lage erhöht verständlicherweise die Erwartungen und das Vertrauen in das Potential der Cardano-Plattform.

Sollte man jetzt noch einsteigen?

Trotz des bereits beobachteten Anstiegs des Kurses von Cardano ist es immer noch richtig, dass das technische Fundament der Cardano-Plattform solide ist und eine gute Grundlage für die weitere Entwicklung darstellt. Cardano hat sicher eine Chance, im Finanzsystem der Zukunft eine wesentliche Rolle zu spielen. Auch der Cardano-Gründer Charles Hoskinson behauptet aber nicht, dass der Erfolg seiner Plattform garantiert werden kann, was als gesunder Realismus das Vertrauen in ihn und sein Projekt eher stärken als schwächen sollte.

Interessant ist auch, dass zusammen mit Hoskinson und einer Gruppe von Forschern an der schottischen University of Edinburgh eine Stiftung in der Schweiz und zwei Unternehmen in Japan und Hong-Kong das Cardano-Projekt betreiben und weiterentwickeln. Auch für Bitcoin gab es vor gerade einmal einigen Jahren eine Zeit, in denen eine Einheit dieser Währung für einen mit dem jetzigen Kurs von Cardano vergleichbaren Preis zu haben war. Vor diesem Hintergrund scheint es definitiv wert, zumindest einen kleineren Betrag in Cardano zu investieren.

Wo kann man den Cardano (ADA) Coin kaufen?

Die einfachste Möglichkeit für einen Kauf von Cardano ist eine Börse für Kryptowährungen. Von diesen Börsen haben immer mehr diese Währung im Angebot. Bitpanda in Österreich, aber mit Binance auch die weltweit größte Börse für Kryptowährungen gehören beide zu den Börsen, die Cardano anbieten und für ihre Kunden verwalten.

Wir empfehlen Kryptowährungen auf Binance.com zu kaufen:

Binance.com

Eigentümer von www.wtb-hannover.de --
Christian, 33 Jahre, Leidenschaft für Finanzen und Wirtschaft