So suchen sie optimal nach einer neuen Stelle

Es gibt mehrere Situationen, in der wir eine neue Stelle suchen. Dabei sollte natürlich diese Suche Erfolg haben und das beste Ergebnis erzielen. Im Groben können regionale, überregionale oder auch internationale Stellenbörsen als Hilfe dienen, damit die Bewerber ihre richtige Stelle finden. Alternativ können sie auch direkt im Karrierebereich der Unternehmen auf deren Homepage schauen, ob geeignete Stellen vorhanden sind. Nachstehend sind einige Aspekte zur Ausgangsposition der Bewerber aufgeführt, wie eine neue Stelle tatsächlich angetreten werden kann.

Nach der Ausbildung, Studium oder längerer Arbeitslosigkeit

Die Phase nach der Ausbildung oder dem Studium mag vielleicht oftmals die schwerste Situation für eine Stellensuche zu sein. Die Suchenden besitzen noch keine Berufserfahrungen, welche jedoch oftmals von den Arbeitgebern gewünscht ist. Dies ist also eine Ausgangssituation, die besonders schwer ist und auch frustrierend sein kann. An dieser Stelle gilt es, sich sehr gut zu präsentieren und auch nur solche Stellen zu suchen, die für Einsteiger zwingend geeignet sind. Alle anderen Bewerbungen machen keinen Sinn, führen zu Absagen und noch größeren Frustrationen.

Falls der Einstieg dennoch nicht gelingt, wäre an ein freiwilliges Praktikum bei einem potenziellen Arbeitgeber zu denken. Dies hat für diesen kein Risiko und kaum Kosten. Zudem können beide ausprobieren, ob eine Zusammenarbeit auf Dauer in einer Festanstellung gelingen könnte.
Eine weitere schwierige Ausgangslage hat natürlich auch der Langzeitarbeitslose. Hier sind ähnliche gerade genannte Ansätze zu finden, die vielleicht über ein freiwilliges Praktikum abzielen. Zusätzlich ist aber auch an den zweiten Arbeitsmarkt der Zeitarbeit zu denken, der einen Neueinstieg ermöglichen könnte.

Während eines bestehenden Arbeitsverhältnisses

Es gibt zudem Situationen, die den Bewerber zu beruflichen Veränderungen motiviert. Darunter sind neue Aufgaben, Karrieremöglichkeiten oder auch Gehaltsverbesserungen zu sehen. Mit Berufserfahrungen ist ein Wechsel in ähnliche Positionen und Branchen eher von Erfolg gekennzeichnet. Die Stellen können auf ähnlicher Weise gefunden werden, die eingangs beschrieben wurde. Oftmals kennen sich die Suchenden schon sehr gut aus, wo sie gezielt bei welchen potenziellen Arbeitgebern suchen müssen. An dieser Stelle sollten sie also direkt zu den Webseiten dieser Arbeitgeber gehen.

Soziale Netzwerke

Die besonders erfolgreichen sozialen Netzwerke für Stellensuche sind derzeit LinkedIn und Xing. Hier ist es wichtig, einen Account zu haben. Dieser ist kostenlos und zunächst ausreichend. Hier werden sehr viele Stellen ausgeschrieben, wobei LinkedIn stärker internationaler ausgerichtet ist. Die Bewerbung kann je nach Arbeitgeber auch nur in Form des Profils mit angehängtem Lebenslauf verschickt werden.

Dennoch ist an eine “konservative” Bewerbung bei deutschen Arbeitgebern mit Lebenslauf und allen relevanten Zeugnissen zu denken. Das beinhaltet meistens noch das klassische Anschreiben, welches die jeweilige Motivation zur Bewerbung und die besondere Qualifikation für die Stelle aufzeigen soll. Xing hingegen verweist automatisch bereits auf die jeweilige Homepage, da die meisten Stellen zumindest von Deutschland oder innerhalb der DACH-Region geschaltet werden.

News Reporter